Integrativer Zucht-, Reit-, Voltigier- und Fahrverein Ladbergen e.V.

Reiten

RV Ladbergen feiert Doppelsieg

Grosser-Triumph-im-Mannschaftsspringen-um-den-Grossen-Preis-der-Gemeinde-RV-Ladbergen-feiert-Doppelsieg image 630 420f wn
Doppelsieg für den RV Ladbergen im Großen Preis. Es gratulieren der RV-Vorsitzende Martin Oelrich und Bürgermeister Udo Decker-König. Foto: Ania Leimbrink

Der Pokal ist zurückerobert. Nachdem der Integrative Zucht,-Reit- und Fahrverein Ladbergen im vergangenen Jahr den begehrten Wanderpokal der Gemeinde Ladbergen zum Reitverein Neuenkirchen reisen lassen musste, holte sich die Mannschaft Ladbergen A die Trophäe am Samstag zurück. Zweiter wurde zudem Ladbergen C vor dem RV St. Georg Neuenkirchen.

Dabei war die Entscheidung um den Großen Preis der Gemeinde spannend bis zur letzten Minute. Wie die Siegermannschaft schlief auch deren Konkurrenz nicht und legte saubere Nullfehlerrunden im Ladberger Parcours hin. Doch Jana Bettler, Lisa Brauer, Verena Löpmeier und Anna-Maria Sundermann ließen nichts anbrennen und absolvierten den Parcours ebenso souverän und in schnellen Zeiten. Wie schnell unterstrichen nochmals die Ergebnisse der Einzelwertung. Dort siegte Jana Bettler im Sattel von Hillary vor Vereins- und Mannschaftskameradin Verena Löpmeier mit L´Amour. Besser hätte der erste von zwei Turniertagen für den IZRFV Ladbergen nicht enden können. Strahlend gratulierte Vereinsvorsitzender Martin Oehlrich seinen Topamazonen zu dem grandiosen Sieg, die stolz bei der abschließenden Siegerehrung den großen Pokal aus den Händen von Ladbergens
Bürgermeister Udo Decker-König entgegen nahmen. Aber nicht nur im Mannschaftsspringen gab es am Turniersamstag Siege und Platzierungen für den Gastgeber. Die Ladbergerin Melanie Niewand und ihre Aquillina belegten zunächst Platz drei in der Dressurprüfung Klasse L Trense. Mit dem Sieg in der L-Dressur Kür setzte das Duo noch einen oben drauf. Vereinkollegin Sarah Schulte und Pepino belegten hier Platz vier. Einen weiteren nnschaftssieg verbuchte Ladbergen mit Hanna Tillmann, Lara Stork, Anna-Lena Kisker und Laura Wellensiek im Dressur-Wettbewerb für Mannschaften. Trotz des immer wieder starken Regens traten zahlreiche Teilnehmer die Reise zum Ladberger Reitverein an und nutzten die Möglichkeit an dem breitgefächerten Prüfungsangebot teilzunehmen.
Insbesondere der Mannschaftssport steht beim IZRFV Ladbergen sehr hoch im Kurs und wird durch die Ausschreibung einer Dressur – sowie Springprüfung Klasse A für Mannschaften, einem Dressur-Wettbewerb und einem Reiterwettbewerb für Mannschaften untermauert. Auch der reiterliche Nachwuchs fand mit verschiedenen Prüfungen wie Einfacher Reiterwettbewerb mit zwei Sprüngen, Führzügelwettbewerb mit Sprüngen oder dem ressurwettbewerb Hufschlagfiguren interessante neuere Prüfungen vor. Dieses rundherum Angebot für Groß und Klein gepaart mit der herrlich familiären Atmosphäre zieht viele Reiter gerne nach Ladbergen.

Von Anika Leimbrink

Plätze trotzen den Regengüssen

MannschaftPlatz vier gab es für die Dressurmannschaft des RV Ladbergen in der Mannschaftsdressurprüfung Klasse A. Von links: Silvia Ventker mit Eggy, Verena Hölscher und Lexico H, Melanie Niewand mit Aquilina und Marie-Sophie Oelrich und Wiorello.
Foto: Anika Leimbrink

 

Er war Dauergast auf dem Turnier des Reitvereins Ladbergen: Der Regen. Immer wieder öffnete Petrus die Himmelsschleusen, die Sonne konnte nur selten durch die Wolken blicken. Doch all dem Regen zum Trotz zeigte sich das Ladberger Turnier in guter Verfassung.

„Unsere Plätze haben sich sehr gut gehalten", freute sich Vorsitzender Martin Oelrich am Ende des zweitägigen Reitevents, dass wieder einmal Schauplatz für sehr guten Reitsport war. Den erlebten die Besucher auch im abschließenden M*-Springen mit Stechen. Allerdings mussten sie auf das Stechen verzichten, denn lediglich Anja Langenstroer aus Nordwalde und ihr Schimmelstute Cascada L blieben fehlerfrei und sicherten sich so den Sieg in dem schwersten Springen des Turniers. Zweite wurde Pauline Krell vom RFV Telgte-Lauheide im Sattel ihrer Eternity, die zwar mit 48,28 Sekunden schneller war als die Siegerin, aber einen Fehler im Normalumlauf hinnehmen musste.

Auch wenn das Stechen im M*-Springen ausblieb, spannend und interessant waren auch die zahlreichen anderen Wettbewerbe beim Ladberger Turnier. Insbesondere die Mannschaftsprüfungen stehen in Ladbergen hoch im Kurs und sind immer ein Publikumsmagnet. „Wir erleben bei den Mannschaftswettbewerben immer einen hohen Zuspruch", freute sich Martin Oelrich über gute Nennergebnisse in diesen Wettbewerben. Sechs Mannschaften hatten bereits am Samstagabend das Mannschaftsspringen der Klasse A** bestritten und mit tollem Sport den ersten Tag abgeschlossen.

Am Turniersonntag traten in der abschließenden Mannschaftsdressurprüfung Klasse A* neun Teams an. Es siegte der RV St. Martin Greven-Bockholt mit einer guten Darbietung. Ebenso wie der Sieger hatte auch der RV Lengerich auf vier Füchse gesetzt und sich Rang drei gesichert, vor dem Gastgeber Ladbergen, der mit diesem Ergebnis einen weiteren Erfolg zu der langen Erfolgsliste der Ladberger Reiter hinzufügte.

Überhaupt schlugen sich die Vereinseigenen Reiter sehr gut, brillierten nicht nur mit Siegen und Platzierungen in den angebotenen Mannschaftsprüfungen, sondern auch in den Einzelwettbewerben. Die Einzelwettbewerbe zeichneten sich durch eine besondere Vielfältigkeit aus, besonders für den Nachwuchs. „Wir möchten den Nachwuchs mit interessanten Prüfungen fördern", erklärte Oelrich den Grund für die Durchführung von einigen neuen Prüfungen wie dem Reiterwettbewerb mit zwei Sprüngen oder dem Führzügel-Wettbewerb mit Trabstangen und Slalom.

Nicht nur die Reiter zeigten großes Interesse an den neuen Prüfungen, sondern auch die Besucher. „Trotz des Wetters ist die gute Laune immer geblieben", lautet das Fazit von Martin Oelrich am Ende des Turnierwochenendes und weiß, dass das insbesondere das Ergebnis des guten Bodens aber auch der hervorragenden Unterstützung durch alle Helfer ist, denen er seinen großen Dank ausspricht.

 

Von Anika Leimbrink


    Impressum

 

Copyright © 2014 IZRVFV Ladbergen e.V.

All Rights Reserved.