Integrativer Zucht-, Reit-, Voltigier- und Fahrverein Ladbergen e.V.

Voltigieren

 Pressemitteilung der WN

 Voltigieren IZRFV Ladbergen Siege zum runden Geburtstag des Reitvereins image 630 420f wn

Teamleistung: Die Gründerin der Voltigierabteilung Hildegard Rosemann und ihr tatkräftiges Ausbilderteam, das den Voltigiersport in Ladbergen im Fokus hat (oben von links): Sabrina Kuhn, Hildegard Rosemann, Kathrin Ehmann, Nadine Ferlemann, Christian Schmalöer. Untere Reihe von links: Marleen Gravemeier, Nina Feige, Lisa Schirmbeck, Jessica Schäfer.Auf Charisteas (im Bild mit der Mannschaft Ladbergen II) sowie auf dem 22-jährigen Capriccio zeigten die heimischen Voltigierkinder erstklassige Leistungen. Foto: RV Ladbergen

Der Voltigiersport und der Integrative Zucht,-Reit,- Fahr- und Voltigierverein Ladbergen gehören zusammen. Genauer gesagt seit 40 Jahren. 1977, ein Jahr nach der Gründung des Vereins, fiel der Entschluss zum Aufbau einer eigenen Voltigierabteilung. Deshalb richtete der Verein jetzt ein Voltigierturnier aus.

Von Anika Leimbrink

Der Voltigiersport und der Integrative Zucht,-Reit,- Fahr- und Voltigierverein Ladbergen gehören zusammen. Genauer gesagt seit 40 Jahren. 1977, ein Jahr nach der Gründung des Vereins, fiel der Entschluss zum Aufbau einer eigenen Voltigierabteilung.

Diesem Jubiläum widmete der IZRFV Ladbergen am vergangenen Wochenende einen WOB-Voltigiertag. Trotz der unangenehmen Witterungsverhältnisse scheuten die kleinen und großen Voltigierer aus der Region die Teilnahme nicht und reisten nach Ladbergen. Das Prüfungsangebot zeigte sich verlockend, für jeden Geschmack hielt es Startmöglichkeiten bereit. Den Auftakt machte am Sonntag die Voltigierpferdeprüfung, in der junge Nachwuchspferde auf ihre Qualität für den Voltigiersport getestet werden. Hier durfte sich der Gastgeber bereits über die erste goldene Schleife des Tages freuen. Nachwuchshoffnung „Amina“ überzeugte das Richtergremium in den geforderten Kriterien Harmonie zwischen Pferd und Voltigierer, Gelassenheit und Akzeptanz des Pferdes. Fotostrecke: Voltigierturnier 

Fotostrecke Foto: Anika Leimbrink

Trainerin Nina Ferlemann und die beiden Voltigiererinnen Lisa Schirmbeck und Nina Feige nahmen freudestrahlend den Lohn für die fundierte Ausbildungsarbeit mit „Amina“ an. Voltigier-Nachwuchshoffnungen auf zwei Beinen präsentierten sich in der „Volksbank-Nachwuchstrophy Galopp-Schritt-Schritt“. Die Mannschaft Ladbergen II mit Trainerin und Longenführerin Sabine Kuhn setzte sich schlussendlich mit guten Leistungen durch und verwies Nachbarverein R&F Lengerich auf den silbernen Rang. Am kommenden Sonntag steigt beim ZRFV Mettingen das Finale der Nachwuchstrophy. Damit findet dort auch die Verleihung des Titels „Nachwuchs-Kreismeister“ statt. Während die einen schon um die ersten regionalen Titel kämpfen, ging es bei den „Krümelmonstern“ nur um Spaß und um das Dabeisein. Zuckersüß präsentierten sich die jüngsten Teilnehmer, ab vier Jahren aufwärts, in liebevoll zusammengestellten Kostümen. Mit viel Ruhe und seine langjährige Erfahrung ausspielend hob das mittlerweile 22-jährige Voltigierpferd Capriccio die Ladberger „Krümel“ der Mannschaft Ladbergen IV mit Trainerin Nina Feige ins Rampenlicht. Zu den Melodien vom Kinofilm „Bibi und Tina“ zeigten die kleinen Voltis ihr Talent und sicherten sich den Sieg. Rang drei ging an die kleinen „bayerischen“ Mädchen vom R&F Lengerich mit Schulpferd „Curly“. Im feschen Dirndl und mit akkurater Flechtzopfrisur reihten sich die Lengericher Voltis hinter die Gimbter „Zwerge“ und ihren Zipfelmützchen ein. Der R&F Lengerich durfte sich an dem WBO-Turniertag aber auch über eine goldene Schleife freuen. Bei der Kür auf dem Holzpferd überzeugte die Gruppe des R&F Lengerich mit einer beeindruckenden Endpunktzahl von 9,0 und ließ für den Gastgeber Ladbergen nur Bronze übrig. Beim Doppelvoltigieren auf dem Holzpferd setzte der Nachbar aus Lengerich nach und sicherte sich einen Doppelsieg. Corinna Kötter und Marie Zeiser triumphierten mit 8,528 Punkten vor den Vereinskolleginnen Natalie Arnell und Maike Trautmann. „Das Turnier verlief mehr als zufrieden“, erklärte Hildegard Rosemann, die Leiterin der Voltigierabteilung. Rosemann, die vor 40 Jahren als erste Trainerin das Voltigieren beim IZRFV Ladbergen anschob, dankte ihrem tatkräftigen Team, den Sponsoren und den vielen helfenden Händen, insbesondere von den Eltern und Vereinsmitgliedern, die dazu beigetragen haben ein schönes Jubiläumsturnier auf die Beine zu stellen. Das Lob von Richterin Heidrun Drabe zur guten Organisation und den qualitätsvollen Darbietungen bestätigte die gelungen Zusammenarbeit für den WBO-Tag. Eine angemessene Veranstaltung zur Feier des 40-jährigen Bestehens der Voltigierabteilung des IZRFV Ladbergen.


    Impressum

 

Copyright © 2014 IZRVFV Ladbergen e.V.

All Rights Reserved.